Spielbericht 1

Spielbericht vom 06.03.2011 10:10    TV Hemau 1904 : SV Hardt (1.Mannschaft ) A-Klasse 5.Platz

Der Anpfiff erfolgte mit etwas Verspätung. Da  2. Spieler an der Bushaltestelle Beratzhausen von den Mitspielern einfach vergessen wurde. ( Frage wie geht das? ). Doch dann konnte das Testspiel endlich gegen SV Hardt 1.Mannschaft angepfiffen werden. Schiedsrichter musste Trainer Peter machen, da unser Schiri ( Schreiber ) im Krankenhaus liegt. 

Von uns aus. Gute Besserung.

Der Anpfiff erfolgte, TV Hemau Mannschaft spielte das erste Mal in dieser Aufstellung. In der 12 Min., 20 Min. sowie in der 38 Min. wurden sehr schöne Spielzüge gespielt und gezeigt. Hieraus konnte (mußte) das 1:0 für TV Hemau fallen.Der Angriff das Mittelfeld und die Abwehr standen sehr  sicher und gut. Durch einen Leichtsinnsfehler in der 41 Min. erzielte SV Hardt das 1. TOR.

In der der 2. Halbzeit hatte der TV Hemau ca. 10 Min. eine sehr starke Phase, hieraus konnte (mußte) das 1:1 Entstehen. Leider streife der Ball den rechten Pfosten. Kurze zeit später, nochmal einer Chance dieses Mal war der Tormann geschlagen aber der Verteidigerschlug den den ball von der Linie.

Das zweite Tor fiel durch Kopfball  in der 60 Min. Durch einen Mittelfeld /Abwehrfehler.Was in der 1.Halbzeit eingehalten wurde, vergaß man komplett. Der TV Hemau hatte bis zu 6 Stürmer, aber dafür kein Mittelfeld mehr.  (War einfach WEG) !  So wurde wiederum durch einen Stellungsfehler sowie durch eine vesuchte Ballannahme im Mittelfeld, ein Konter von SV Hardt zum 0: 3 Verwandelt. 

5 Minuten später wurde das Spiel Beendet. 

Trainerworte zum Spiel:

Die erste Halbzeit wurde so gespielt, wie ich es von meiner Mannschaft erwartete.Sichere schnelle Ballführungen, Zweikampfstark. Hieraus ergingen etliche Torchancen, das 1:0 wäre für uns gerecht gewesen.

Über die zweite Halbzeit möchte ich nur sagen. Wird nicht mehr vorkommen. Da ich das nächstemal am Rand des Spielfeldes stehen werde. Und nicht mehr einen Schiedsrichter mache.

Konstitution wird verbessert.

Trainer Peter

Spielbericht 2 

Spielbericht vom 16.03.2011 19:00    TV Hemau 1904 : RT Regensburg

Anpfiff war 19:05. 15 Minuten sehr starke Spielzüge des TV Hemau. Hieraus erging das 1:0 für uns. Doch wieder einmal durch einen Leichtsinnsfehler kam RT Regensburg zum 1:1 Ausgleich.

Und wiederum wurde das komplette  Mittelfeld aufgegeben, so das RT Regensburg in der 36 Min und 40 Min. die Tore 2 und 3 erzielen konnte.

Trotz Umstellung und der Hinweis das Mittelfeld sowie das die Abwehr näher am Mann stehen sollte, wurde wieder das Spiel einer E –Schüler Mannschaft gespielt. Manche Spieler konnten nicht einmal einen Ball Stoppen  und weiter spielen. Ebenso das 1 gegen1 Spiel. Keiner beherrscht es, aber immer wieder wird es gespielt.

RT Regensburg überragte durch wunderschöne Spielzüge, da kein 1 gegen 1 gespielt wurde. Es waren immer 1 bis 2 Mann FREI. Ob Mittelfeld Abwehr oder Angriff. Das Mittelfeld zog sich sofort nach einem Angriff zurück.

Die weiteren Tore 4.  67-min.  – 5. 69.min.  – 6. 75.min– 7. 80 min.  – und 8. 82 min. fielen durch sehr grobe Fehler,  die nicht einmal einer Damenmannschaft  im Alter von 50 Jahren passiert.

Fragt euch mal ? Ist das schön jedesmal zu verlieren!

Einige von TV Hemau Spielern spielten auf ihre Aufgabe die sie vom Trainer erhielten. 

 

Auch wenn von der RT Regensburg 5 Spieler aus der 1. Mannschaft Mitspielten. Ist das keine Entschuldigung

Dieser Spielbericht spiegelt die reine Wahrheit über denn Ablauf dieses Spieles.

 

Trainerworte zum Spiel: 

Gut das diese Spiele noch Testspiele sind. Mann kann keine Spiele gewinnen wenn man nicht so spielt wie es vorgesehen ist/war . Die Abwehr war zu überlasstet. Das Mittelfeld war wie immer WEG. Solange keiner seine Rolle die im mit Verantwortung zugeteilt wurde SPIELT  und übernimmt, werden wir immer Verlieren.Und ob man dann  mit 8 Toren - 3 Toren oder 13 Toren VERLIERT. Spielt das. Keine Rolle mehr.

Der Fussball in der Halle. Und das Fussballspiel auf dem Rasen.

Das sind Welten !

Samstag ist ein NEUS Spiel. Schaumerahmaol

 

Der Trainer